Weltcafé

Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien

Fertigstellung:  2006

Die Idee der Initiatoren für das erste Café Österreichs mit fair gehandelten Produkten war es, „Stil, Szene und Fair Weilen“ miteinander zu verbinden. Der Entwurfs sollte ein authentisches Image zu erzeugen, welches ein trendiges Szenelokal mit konsequenter Nutzung von fair gehandelten, sowie auch Bio-Produkten vereint.

Ein wichtiger Grundgedanke war es diese vermeintlichen Gegensätze aufzuzeigen und zu vereinen: 

 

Auf der einen Seite die nüchterne, aber faszinierende Realität der Produktion von fair gehandelten Produkten und auf der anderen Seite die aufwendigen Inszenierungen derselben meist weit entfernt von ihrem Ursprungsort.

Der Barbereich ist in Anlehnung an die Nüchternheit der Lagerhallen und Handelsplätze dieser Produkte zu verstehen, schlicht und funktional gestaltet - ihm gegenüber steht der Loungebereich - bewusst aufgelockert und inszeniert.